Ökostrom-Reserve steigt auf 5,1 Milliarden Euro

Die deutschen Stromnetzbetreiber haben dieses Jahr viel mehr Geld aus der EEG-Umlage bei ihren Stromkunden kassiert, als sie den Betreibern von Ökostromanlagen gezahlt haben. Der Überschuss des EEG-Kontos beträgt im Mai bereits 5,1 Milliarden Euro, viermal so viel wie im Vorjahr und der höchste Stand seit Einführung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) überhaupt.

Die Grünen fordern angesichts dieser Entwicklung eine Entlastung der Verbraucher. „Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat sich klammheimlich eine Sparkasse in Milliardenhöhe zugelegt.  Auch die privaten Verbraucher müssten endlich von Kostensenkungen durch die erneuerbaren Energien profitieren, deshalb brauchen wir eine Senkung der EEG-Umlage“, so Vertreter der Günen.

Die Welt: Ökostrom-Reserve steigt auf 5,1 Milliarden Euro

Klimawandel verändert die Natur in Deutschland
Energiemarkt-Simulation: 36 Kohlemeiler könnten auf einen Schlag vom Netz

Schreibe einen Kommentar

*