Gabriels teures Energiekonzept

Statt, wie im ursprünglichen Energiekonzept geplant, Strafgebühren für alte Meiler zahlen zu müssen, winkt den großen Energiekonzernen nun eine saftige Belohnung. Zwar wehrt sich Gabriel gegen den Eindruck, es gäbe künftig eine Art Abwrackprämie für Kraftwerke. In der Praxis ist aber genau das vorgesehen.

Nun sollen die Versorger Braunkohlekraftwerke ab 2017 als Notreserve bereithalten. Dafür will die öffentliche Hand die Versorger bis 2020 mit 230 Millionen Euro entlohnen – pro Jahr, versteht sich.

Gute Lobbyarbeit zahlt sich eben aus und bezahlt wird es wie immer vom kleinen Stromkunden.

Prof. Quaschning: Die Kohle muss weg
Neuer Rekord beim Stromexport
Die "Konstruktionsfehler" des EEG erklärt

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

*